Recycling von Multilayerfolien

Publikationen: Beitrag in FachzeitschriftArtikelForschung

Abstract

Die Verbreitung von Mehrschichtfolien im Bereich Kunststoffverpackungen bringt viele Vorteile für Konsumenten, Vertrieb und Umwelt, stellt aber die Abfallwirtschaft vor neue Herausforderungen. Der Materialverbund aus dünnsten unterschiedlichen Plastikwerkstoffen ist bislang mangels passender Technologien im Industriemaßstab online nur schwer vom restlichen Kunststoffverpackungsstrom unterscheidbar. Der Mix an unerwünschten Materialien führt zu Kompatibilitätsproblemen der Kunststoffe untereinander im Recyclingprodukt und in weiterer Folge zu einer Qualitätsminderung der Sekundärrohstoffe. In Projekten, wie etwa dem Multilayer-Detection-Projekt, wird bereits nach Lösungen dazu gesucht. Ziel ist die bestehende NIR-Sortiertechnik in bestehenden Kunststoffrecyclinganlagen dermaßen zu adaptieren, dass die Identifikation und Ausschleusung der Multilayerfolien mit möglichst geringem Aufwand nachgerüstet werden kann. Mit der Entwicklung der neuen Recyclingmethode können sich die vorhandenen Vorteile der Folienverpackungen bestmöglich und umweltfreundlich entfalten und eine abfallwirtschaftliche Herausforderung durch einen wertvollen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft gemeistert werden.

Details

OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)32-38
Seitenumfang7
FachzeitschriftÖsterreichische Wasser- und Abfallwirtschaft : ÖWAW
Jahrgang74.2022
Ausgabenummer2
DOIs
StatusElektronische Veröffentlichung vor Drucklegung. - 15 Nov 2021