Reservoir Characterisation using Tracers: Analytical versus Numerical Methods

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMasterarbeitForschung

Organisationseinheiten

Abstract

Auf der Suche nach Möglichkeiten, die Effizienz der Entölung vorhandener Erdöllagerstätten kontinuierlich zu steigern, steigt das Interesse an fortschrittliche Gewinnungsmethoden. „Enhanced Oil Recovery“ beschreibt die Anwendung von modernen Prozessen und Technologien um den Entölungsgrad von zurzeit produzierenden Lagerstätten zu erhöhen. Der Erfolg von tertiären Ölgewinnungsprojekten hängt zu einem Großteil von einem soliden Verständnis von Fließdynamiken und der Verteilung von Porenvolumen ab. Ein Tracer-Test zwischen einzelnen Bohrlöchern stellt einen Ansatz mit einzigartigen Möglichkeiten dar, mit dem man Informationen bezüglich der Lagerstättenkonnektivität und der Heterogenität gewinnen kann. Bei Tracer-Tests zwischen Bohrungen wird eine lösliche Substanz der Flüssigkeit einer Injektionsbohrung hinzugefügt. Die zeitliche Abstimmung sowie die Form der Tracer-Rückgewinnungskurve verraten Informationen über das Porenvolumen zwischen unterschiedlichen Bohrlöchern. In den letzten Jahren wurden neuartige Hilfsmittel für Tracer-Tests entwickelt. Das vorwiegende Ziel dieser Arbeit ist es, das Verständnis von analytisch abgeleitetem zusammenhängenden Porenvolumen und des Heterogenitätsindex von konservativen Tracer-Daten zu verbessern, sowie Möglichkeiten zur Interpretation anhand numerischer Simulationen zu finden. Lagerstättensimulation mithilfe finiter Elemente wird verwendet um das Fließverhalten von Tracern in einer Erdöllagerstätte zu modellieren und um synthetische Tracer-Produktionskurven zu generieren. Tracer-Daten werden analysiert und danach in Kombination mit den Modelparametern interpretiert. Durch diese Arbeit wird bewiesen, dass das zusammenhängende Porenvolumen, welches aufgrund von Tracer-Daten abgeschätzt wurde, als Maßstab für das geflutete Porenvolumen dient und zur Bewertung der Echtzeit-Verdrängungseffizienz verwendet werden kann. Der Heterogenitätskoeffizient, beschrieben in einer F-PHI-Kurve welche durch Tracer-Daten gewonnen werden kann, stellt eine kombinierte Messung von statischer und dynamischer Heterogenität des Systems dar.

Details

Titel in ÜbersetzungReservoir Charakterisierung mit Tracer: analytische vs numerische Methoden
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung20 Okt 2017
StatusVeröffentlicht - 2017