Rig market demand analysis of Africa, Australia and the pacific region

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMasterarbeitForschung

Abstract

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Relevanz von Erdgas als Energielieferant merklich gesteigert und sich zu einer alternativen Substitutionsmöglichkeit zu anderen fossilen Energieträgern wie Öl oder Kohle entwickelt. Aufgrund der saubereren Verbrennung und dem Wunsch vieler Länder, auf Nuklearenergie zu verzichten, gewinnt Erdgas immer mehr an Bedeutung. Durch die technischen Neuerungen im Tiefbohrbereich ist es möglich, Gas aus Schiefergestein wirtschaftlich zu erschließen. Der sogenannte „Shalegas Boom“ und die damit einhergehende Energieunabhängigkeit in den Vereinigten Staaten hat der Welt gezeigt, was für ein Potential in dieser Ressource steckt. Dem amerikanischen Vorbild möchten nun auch andere Staaten folgen, um ihre Energieabhängigkeit von anderen Ländern zu reduzieren. Aus diesem Grund erschließt sich ein neuer Markt für Konstrukteure von Tiefbohranlagen, insbesondere für jene mit hochmodernen Anlagen und solchen mit einem hohen Automatisierungsgrad. Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse des Verkaufspotentials für benötigte Bohranlagen in den Schiefergasfeldern Australiens, Afrikas und dem Pazifischen Raum. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wurden die vielversprechendsten Schiefergasfelder identifiziert, deren geologische Parameter evaluiert und der potentielle Bedarf an Bohranlagen mithilfe historischer Produktionsdaten des US-amerikanischen Marcellus Shales simuliert. Basierend auf einer Monte Carlo Simulation wurden drei unterschiedliche Szenarien erstellt. Diese Simulation wurde mithilfe zweier Marktstudien, welche Vorhersagen für Bohranlagen liefern, abgeglichen und angepasst, um daraus ein Verkaufspotential dieser für die nächsten fünf Jahre abzuleiten. Von der großen Anzahl vielversprechender Schiefergas-Formationen in dem analysierten Bereich befinden sich viele in einem sehr frühen Stadium der Exploration und die Förderung in diesen Formationen beginnt erst nach dem betrachteten Zeithorizont. Die daraus resultierende Ungewissheit ließ keine aussagekräftige Vorhersage zu und so sind die Ergebnisse auf einige wenige Formationen beschränkt und die übrigen werden ausschließlich geologisch beschrieben. Das Ergebnis dieser Arbeit ist die Identifizierung zukünftiger Marketing-relevanter Regionen, auf Basis quantitativer Verkaufspotentiale.

Details

Titel in ÜbersetzungBedarfsanalyse für Tiefbohranlagen in Afrika, Australien und dem pazifischen Raum
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung27 Jun 2014
StatusVeröffentlicht - 2014