Sensorics for Mining and Conveying Equipment & Laser Collision Protection System for Bulk Handlings Machinery

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit(peer-reviewed)

Abstract

Die Hauptaufgabe dieser Arbeit war der Kollisionsschutz zwischen Auslegern und der aufgebauten Halde als auch anderen Geräten und Maschinen in Tagebau. Eine weitere Aufgabenstellung war die genaue Darstellung der Funktionsweisen aller für die Maschinen verwendeten Sensoren im Tage- und Untertagebau. Für den Kollisionsschutz standen drei spezifische Sensortechnologien zur Auswahl, nämlich die Prinzipien Ultraschall, Mikrowellen und Laser. Nach dem Studium von Vor- und Nachteilen dieser drei Sensorentypen und Durchführung von mehreren Versuchen an einem Lasermesssystem stellte sich der Lasersensor als geeignetster heraus. Obwohl diese nicht für alle erdenkliche Einsatzfälle geeignet ist, zeigt er doch wesentlich Vorteile gegenüber den anderen Geräten. Die Messcharakteristik des Laser Measurement Sensors wurde unter verschiedenen Betriebszuständen bestimmt. Dadurch konnte im Rahmen dieser Arbeit eine eindeutige Empfehlung für ein solches LMS an die zukünftige Anwenderfirma Sandvik gegeben wurde.

Details

Titel in ÜbersetzungSensorik für Gurtförderanlagen und Kollisionsschutz mit Laser für Maschinen in Schüttguttransportbereich
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung3 Apr 2009
StatusVeröffentlicht - 2009