Temperierte Zugversuche zur Bestimmung mechanischer Kennwerte und des Erscheinungsbildes von Lackfilmen und bandbeschichteten Blechen

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit

Abstract

In dieser Arbeit wurden Methoden zur Bestimmung mechanischer und erscheinungsbildrelevanter Parameter von freistehenden Lackfilmen und bandbeschichteten Blechen adaptiert, weiterentwickelt und angewendet. Untersucht wurden Einschichtlackfilme, die sich durch Formulierung (Bindemittel: Acrylat bzw. Polyester, Vernetzer: Melamin bzw. Isocyanat) und Pigmentierung unterschieden. Die Eigenschaftsprofile von Ein- und Zweischichtfilmen wurden gegenübergestellt. Die Charakterisierung der Filme erfolgte im monotonen Zugversuch bei 23°C und 100°C. Weiters wurden Be- und Entlastungsversuche zur Bestimmung der elastischen Verzerrungsenergie durchgeführt. Acrylatfilme erwiesen sich tendenziell steifer als Polyesterfilme. Die eingesetzten Vernetzer und die Pigmentierung übten einen signifikanten Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften aus. Das Deformationsverhalten von Zweischichtfilmen wurde vornehmlich durch die sprödere Lackkomponente bestimmt. Mit Hilfe eines entwickelten und implementierten in-situ-Erscheinungsbildmessstandes wurden deformationsbedingte Veränderungen im Erscheinungsbild bandbeschichteter Bleche dokumentiert. Ab Dehnungen von 1,5 % zeigten sich bei 23°C und 100°C signifikante Verschlechterungen des Erscheinungsbildes. Während das Blech mit harter Klarlackschicht das schlechteste Erscheinungsbild aufwies, ergab sich für die Probe mit fluorpolymerhaltiger Klarlackschicht das beste Verhalten. Die Verstreckung oberhalb der Glastemperatur brachte keine Verbesserung.

Details

Titel in ÜbersetzungTensile and appearance testing of paint films and coil coated steel sheets at ambient and elevated temperatures
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung30 Mär 2007
StatusVeröffentlicht - 2007