Tiefe geothermische Energiegewinnung – Innovative Wege zur Optimierung

Publikationen: Beitrag in FachzeitschriftKonferenzartikelForschung(peer-reviewed)

Abstract

Die Wirtschaftlichkeit eines geothermischen Projekts wird im Wesentlichen durch den Temperaturgradienten und die Produktivität der Lagerstätte bestimmt. Am Chair of Petroleum and Geothermal Energy Recovery der Montanuniversität Leoben wurde in den vergangenen Jahren ein Simulator entwickelt, der die Modellierung geothermischer Vorgänge im Bohrloch erlaubt. Ziel dieser Arbeit ist die Simulation der Wärmeverluste auf dem Weg von der Lagerstätte nach Obertage unter Berücksichtigung verschiedener Bohrlochgeometrien als auch Tagesrohrtouren oder Linerkomplettierungen samt deren vollständigen oder partiellen Zementation. Um den Wärmetransport zu optimieren bzw. die Verluste zu minimieren, werden verschiedene Materialien der Steigrohre, wie gas- oder vakuumisolierte Rohre, aber auch innen und/oder außen isolierte Tübbinge behandelt. Das Programm ist für transiente Simulation sowie die Zirkulation verschiedener Medien mit variabler Zirkulationsrate in einem geschlossenen System ausgelegt. So kann die optimale Energieausbeute unter Verwendung verschiedenster Materialien und Zirkulationsraten über einen langen Beobachtungszeitraum simuliert werden, was wiederum die Basis für die Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz geothermaler Projekte darstellt. Das Programm wird aber auch für die Simulation von Erdöl- und Erdgasförderung herangezogen, zumal durch die Energiekonservierung die Reibungsdruckverluste wesentlich geringer sind, bei Gassonden die Fließgeschwindigkeit höher ist und somit die Austragfähigkeit von Flüssigkeiten aus der Sonde verbessert werden kann.

Details

Titel in ÜbersetzungAn innovative approach for optimising geothermal energy recovery
OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)489-496
Seitenumfang8
FachzeitschriftGeomechanics and tunnelling : journal for engineering geology, geomechanics and tunnelling = Geomechanik und Tunnelbau : Fachzeitschrift für Ingenieurgeologie, Geomechanik und Tunnelbau
Jahrgang9
Ausgabenummer5
DOIs
StatusVeröffentlicht - 2016
Veranstaltung65. Geomechanik Kolloquium 2016 - Salzburg, Österreich
Dauer: 13 Okt 201614 Okt 2016