Untersuchung des Mikrorissverhaltens von Zn-Al-Mg-Überzügen auf Stahlbändern

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDissertation

Autoren

Organisationseinheiten

Abstract

Zn-Al-Mg-Beschichtungen, welche mittels kontinuierlichen Schmelztauchverfahren auf Stahlbänder aufgebracht werden, weisen erhöhte Korrosionsbeständigkeit im Vergleich zu den klassischen Zinkschichten auf. Die beim Verformen auftretenden Mikrorisse unterscheiden sich von denen von Standard-Zinkschichten, wobei deren Morphologie abhängig vom Anteil der Legierungselemente ist. Ziel dieser Arbeit war es, einen Beitrag zur Aufklärung der mikromechanischen Vorgänge bei der Entstehung der Mikrorisse zu liefern. Eine Quantifizierung der Mikrorissbildung in Abhängigkeit des Verformungsgrades erfolgte durch schrittweise Dehnungsversuche mit Proben aus einem Schmelztauchsimulator. Dadurch war die Erfassung der Einflüsse von Schichtdicke und Eigenschaften des Stahlsubstrates möglich. Eine Abschätzung der mechanischen Eigenschaften der Beschichtungslegierungen konnte mittels Mikrohärtemessungen erfolgen, eine Untersuchung der Grenzschicht zwischen Substrat und Beschichtung fand mittels Transmissionselektronenmikroskop statt. Finite-Elemente-Simulationen ermöglichten die Darstellung der grundlegenden Vorgänge bei der Bildung und Ausbreitung der Mikrorisse. Es konnten Möglichkeiten für eine gezielte Beeinflussung der Morphologie der Mikrorisse aufgezeigt werden.

Details

Titel in ÜbersetzungInvestigation on the Microcracking Behaviour of Zn-Al-Mg-Coatings on Steel Sheet
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDr.mont.
Betreuer/-in / Berater/-in
StatusVeröffentlicht - 2010