Untersuchung eines formschlüssigen Bandantriebes

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Autoren

Abstract

Diese Arbeit widmet sich einem neuartigen Antriebskonzept für Gurtförderer. Bisherige Gurtförderer werden reibschlüssig angetrieben, welche den konstruktiven Spielraum, was Länge und Steigung betrifft, deutlich einschränken. Diese Beschränkung ergibt sich aus der maximal zulässigen Gurtzugkraft die sich wiederum aus der Festigkeit des verwendeten Fördergurtes/Materials des Fördergurtes ergibt. Auch Gurtförderer mit Zwischenantrieben, also auch solche die nicht nur an den Umlenkrollen/Antriebstrommeln angetrieben werden, sind aufgrund der nicht umschlingenden reibschlüssigen Antriebsenergieübertragung nur eine spärliche Lösung dieses Problems. Durch eine von Zahnriemen inspirierte Verzahnung auf der Unterseite des Fördergurtes soll ein formschlüssiger Antrieb konzeptioniert werden. Dies soll eine hohe Leistungsdichte in der Antriebskraftübertragung, auch an nicht umschlingenden Stellen des Fördergurtes, ermöglichen. Dies hätte den Vorteil, dass dezentral an jeder beliebigen Stelle des Gurtförderers Antriebsenergie eingeleitet werden kann. Mit diesem Konzept ist eine Antriebslösung mit mehreren Antriebseinheiten, mit beliebigen Abständen zueinander, je nach Kraftbedarf, ohne weiteres möglich. So wird in dieser Arbeit, da die Idee des Zahngurtes vom Zahnriemen ausging, eine detaillierte Recherche zum Thema Zahnriemen und dessen Verzahnungsgeometrie durchgeführt und auf möglicherweise konstruktiv verwendbare Vorteile hin untersucht. Weiters wird in dieser Arbeit ein Antriebskonzept konzeptioniert und Entwickelt, welches aus zwei angetriebenen Laschen-Ketten besteht, die über so genannte Antriebsstangen miteinander verbunden sind. Diese Antriebsstangen bringen wiederum die Antriebsenergie in den verzahnten Fördergurt ein. Für dieses Antriebskonzept werden verschiedene Antriebsstangen-Geometrien untersucht um eine geeignete Geometrie und Standardgröße für die Umsetzung der Antriebsstangen zu finden. Mit der gewählten Geometrie der Antriebsstangen und den Erkenntnissen aus der Recherche wird ein Vorschlag für die Umzusetzende Verzahnungsgeometrie des Zahnfördergurtes gemacht. Dieser Vorschlag stellt ein detailliert bemaßtes Konzept, des Zahnfördergurtprofiles und das Ziel dieser Arbeit dar.

Details

Titel in ÜbersetzungExamination of a form-fitting conveyor belt
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung29 Jun 2018
StatusVeröffentlicht - 2018