Untersuchungen verschiedener Technologien zur Herstellung von Werkstoffverbunden aus Eisenbasislegierungen

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMasterarbeit

Bibtex - Download

@phdthesis{669524e036814e33a0b8fca93b1867a8,
title = "Untersuchungen verschiedener Technologien zur Herstellung von Werkstoffverbunden aus Eisenbasislegierungen",
abstract = "Verbund- und Gradientenwerkstoffe bieten aufgrund der Kombination von Komponenten unterschiedlicher Eigenschaften ein gro{\ss}es Potential zur Entwicklung neuer Werkstoffkonzepte. In der vorliegenden Arbeit wird der Stand des Wissens {\"u}ber Werkstoffverbunde aufbereitet. Dabei werden neben einer Definition und Charakterisierung von Verbund- und Gradientenwerkstoffen deren Herstellungsverfahren und Pr{\"u}fmethoden beschrieben, sowie die Haupteinfl{\"u}sse auf die Ausbildung der Grenzschicht der Werkstoffe herausgearbeitet. Das Themengebiet wird durch eine Darstellung der Grundlagen von Diffusion, Hochtemperaturkorrosion und der Berechnungsgrundlagen charakteristischer Temperaturen erg{\"a}nzt. Durch praktische Versuche werden verschiedene Technologien zur Herstellung von Verbund- und Gradientenwerkstoffen untersucht. Dazu werden fl{\"u}ssig-fl{\"u}ssig, fest-fl{\"u}ssig und fest-fest Verbunde gefertigt. Des Weiteren werden grundlegende Einfl{\"u}sse auf die Ausbildung des Bindebereiches eines fest-fl{\"u}ssig Verbundes dargestellt. Die angewendeten Werkstoffpr{\"u}fungen werden hinsichtlich der Eignung zur Pr{\"u}fung von Werkstoffverbunden beurteilt.",
keywords = "Verbundwerkstoff Gradientenwerkstoff Werkstoffverbund, composite material functionally graded material",
author = "Sebastian Schramhauser",
note = "gesperrt bis null",
year = "2009",
language = "Deutsch",

}

RIS (suitable for import to EndNote) - Download

TY - THES

T1 - Untersuchungen verschiedener Technologien zur Herstellung von Werkstoffverbunden aus Eisenbasislegierungen

AU - Schramhauser, Sebastian

N1 - gesperrt bis null

PY - 2009

Y1 - 2009

N2 - Verbund- und Gradientenwerkstoffe bieten aufgrund der Kombination von Komponenten unterschiedlicher Eigenschaften ein großes Potential zur Entwicklung neuer Werkstoffkonzepte. In der vorliegenden Arbeit wird der Stand des Wissens über Werkstoffverbunde aufbereitet. Dabei werden neben einer Definition und Charakterisierung von Verbund- und Gradientenwerkstoffen deren Herstellungsverfahren und Prüfmethoden beschrieben, sowie die Haupteinflüsse auf die Ausbildung der Grenzschicht der Werkstoffe herausgearbeitet. Das Themengebiet wird durch eine Darstellung der Grundlagen von Diffusion, Hochtemperaturkorrosion und der Berechnungsgrundlagen charakteristischer Temperaturen ergänzt. Durch praktische Versuche werden verschiedene Technologien zur Herstellung von Verbund- und Gradientenwerkstoffen untersucht. Dazu werden flüssig-flüssig, fest-flüssig und fest-fest Verbunde gefertigt. Des Weiteren werden grundlegende Einflüsse auf die Ausbildung des Bindebereiches eines fest-flüssig Verbundes dargestellt. Die angewendeten Werkstoffprüfungen werden hinsichtlich der Eignung zur Prüfung von Werkstoffverbunden beurteilt.

AB - Verbund- und Gradientenwerkstoffe bieten aufgrund der Kombination von Komponenten unterschiedlicher Eigenschaften ein großes Potential zur Entwicklung neuer Werkstoffkonzepte. In der vorliegenden Arbeit wird der Stand des Wissens über Werkstoffverbunde aufbereitet. Dabei werden neben einer Definition und Charakterisierung von Verbund- und Gradientenwerkstoffen deren Herstellungsverfahren und Prüfmethoden beschrieben, sowie die Haupteinflüsse auf die Ausbildung der Grenzschicht der Werkstoffe herausgearbeitet. Das Themengebiet wird durch eine Darstellung der Grundlagen von Diffusion, Hochtemperaturkorrosion und der Berechnungsgrundlagen charakteristischer Temperaturen ergänzt. Durch praktische Versuche werden verschiedene Technologien zur Herstellung von Verbund- und Gradientenwerkstoffen untersucht. Dazu werden flüssig-flüssig, fest-flüssig und fest-fest Verbunde gefertigt. Des Weiteren werden grundlegende Einflüsse auf die Ausbildung des Bindebereiches eines fest-flüssig Verbundes dargestellt. Die angewendeten Werkstoffprüfungen werden hinsichtlich der Eignung zur Prüfung von Werkstoffverbunden beurteilt.

KW - Verbundwerkstoff Gradientenwerkstoff Werkstoffverbund

KW - composite material functionally graded material

M3 - Masterarbeit

ER -