Untersuchungen zur Abbauführung mit Schwerpunkt Qualitätssteuerung des Abbaufeldes TB 21 der Diabas Saalfelden GmbH

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDiplomarbeitForschung

Abstract

In einem ersten Schritt werden die vorliegenden Informationen der geologischen Exploration aufgearbeitet, durchleuchtet und die Charakterisierung der Lagerstätte hinsichtlich Geologie und Produktpotential durchgeführt. Auf die Beschreibung der Unregelmäßigkeit (Variabilität) der einzelnen Klassen, sowohl in großräumiger Sicht (langfristige Abbaustrategie, Abbaubereiche) als auch im Hinblick auf die kleinräumige Situation (Qualitätssteuerung, Verdünnung bzw. Produktvermengung) wird eingegangen. Die Qualitätsverteilungssituation bei verschiedenen Etagenhöhen und deren Auswirkung auf die Selektivität wird erörtert. Die Möglichkeit der Erstellung eines Lagerstättenmodells wird geprüft und Aspekte der Prognosesicherheit diskutiert. In einem zweiten Teil werden diverse Abbaustrategien in Hinblick auf ihre technische und wirtschaftliche Performance untersucht. Dabei stehen Parameter wie Ausdehnung des Abbaubereiches (Förderdistanzen), Anzahl und Höhe der Etagen und die eingesetzten Maschinen verschiedener Fördervarianten zur Diskussion. Die Auswirkungen dieser Gestaltungsparameter auf Produktivität und Wirtschaftlichkeit werden dargestellt und diskutiert. Die erforderliche Anzahl, Position und Kosten der Sturzschächte und das Materialhandling beim Förderprozess wird untersucht. Abschließend wird die Vorgangsweise in der Startphase erarbeitet und ein Vorschlag für die optimale Gestaltung abgegeben.

Details

Titel in ÜbersetzungExamination of Various Mining Strategies with Main Emphasis on Quality Control in the Open Pit Dolerite Mine Saalfelden, Austria
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung30 Mär 2007
StatusVeröffentlicht - 2007