Volkswirtschaftliche Aspekte der Verwertung von Tunnelausbruchmaterial in Verbindung mit potentiellen Vertragsmodellen

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Der Lehrstuhl für Subsurface Engineering der Montanuniversität Leoben arbeitet zurzeit an der Erstellung einer Online-Plattform die, im Sinne eines Materialmanagementsystems, die Verwertung von Tunnelausbruch vereinfacht und fördert, indem sie eine Schnittstelle zwischen dem Tunnelbau und der rohstoffverarbeitenden Industrie darstellt. Eine schnelle, unkomplizierte Verbindung ermöglicht den zielorientierten Zugang zu Ausbruchmaterial, das ohne Verwertung im Zuge des Tunnelprojekts teuer zu deponieren ist. Die Weitergabe von Tunnelausbruchmaterial in seiner Rohform oder als aufbereitetes Produkt erzeugt ein zusätzliches Angebot und beeinflusst, je nach Vertriebsradius, die regionale oder überregionale Marktwirtschaft. Die Forcierung der Weitergabe durch das Online-System macht es notwendig, die Einflussparameter, das Ausmaß und die Folgewirkungen der Marktbeeinflussung sachlich zu erörtern. Für einen Verkauf des Ausbruchmaterials werden mögliche Vertragsmodelle vorgestellt. Diese berücksichtigen das Risiko einer unsicheren Geologie und den Einfluss auf die Marktwirtschaft. Um die Funktionalität der Online-Plattform zu testen werden Tunnelbauprojekte in das Online-System eingetragen. Die benötigten Daten werden im Zuge einer Recherche über europäische Tunnelprojekte, mit Fokus auf den deutschsprachigen Raum, erhoben.

Details

Titel in ÜbersetzungEconomic aspects of the recycling of tunnel excavated material in connection with potential contract models
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung12 Apr 2019
StatusVeröffentlicht - 2019