Weiterverwendung von Rüböl aus dem Aluminiumhorizontalstrangguss zur Stromerzeugung

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit

Organisationseinheiten

Abstract

Der Aluminiumhorizontalstrangguss ist ein gängiges Gießverfahren zur Erzeugung von Aluminiumhalbzeug in Stangen- oder Plattenform. Zur Schmierung des Aluminiumstrangs während des Gießvorgangs wird häufig pflanzliches Öl verwendet. Bei dem betrachteten Öl handelt es sich um Rapsöl, das auch als Rüböl bezeichnet wird. Durch die thermische Belastung während des Gießvorgangs und dem anschließenden Kontakt mit Wasser kommt es zu chemischen Veränderungen im Öl, die es als Schmiermittel unbrauchbar machen. In Zusammenarbeit mit einem Industriepartner wurde die Weiterverwendung dieses Öls zur Stromerzeugung untersucht. Damit soll eine Möglichkeit gefunden werden das bisherige Abfallprodukt zu Strom umzuwandeln, und diesen in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Besonders berücksichtigt wurde dabei vor allem die technische Durchführbarkeit, ökologische Verträglichkeit und ökonomischen Aspekte der Aufbereitung, Verbrennung und Verstromung von altem Rüböl in einer automatisierten Anlage.

Details

Titel in ÜbersetzungReutilisation of rapeseedoil used in aluminium horizontally continious casting for power generation
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung19 Dez 2008
StatusVeröffentlicht - 2008