Abschätzung des Steinschlagrisikos in einem Festgesteinstagbau

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingConference contribution

Authors

Organisational units

External Organisational units

  • Ingenieurbüro Laabmayr + Partner

Abstract

KURZFASSUNG
Steinschlag stellt auch in Tagbauen ein latentes Risiko für Personen, Maschinen und die
Infrastruktur dar. Vor allem die Verwitterung in Bereichen von nicht mehr genutzten Etagen führt
zu unterschiedlich starker Auflockerung und dementsprechend zu einer erhöhten
Steinschlaggefährdung für tieferliegende Tagbaubereiche. Für ein ausgewähltes
Böschungssystem in einem Festgesteinstagbau wird mit Hilfe zweier Simulationsprogramme das
Steinschlagrisiko sowohl zweidimensional anhand maßgebender Geländeschnitte als auch
dreidimensional auf Grundlage eines digitalen Geländemodells untersucht und mögliche
Gefährdungsbereiche evaluiert. Für die Simulationen stehen auch die Ergebnisse von
Steinfallversuchen mit unterschiedlich großen Blöcken zur Verfügung, mit denen die
Eingabeparameter für die Simulationen entsprechend angepasst werden.

Details

Original languageGerman
Title of host publicationTheorie & Praxis des Spezialtiefbaus
Subtitle of host publication12. Österreichische Geotechniktagung / Vienna - Terzaghi Lecture
Place of PublicationWien
PublisherÖIAV Österreichischer Ingenieur- und Architekten Verein
Pages347 - 358
Number of pages12
ISBN (Print)ISBN-NR. 978-3-902593-03-0
Publication statusPublished - 31 Jan 2019