Messung und Charakterisierung der Produktgleichmäßigkeit von Portlandzement

Research output: ThesisDoctoral Thesis

Standard

Bibtex - Download

@phdthesis{d07c49356d344feb9fd7137424178cb8,
title = "Messung und Charakterisierung der Produktgleichm{\"a}{\ss}igkeit von Portlandzement",
abstract = "Neben den Werten von Produkteigenschaften von Zement ist deren Gleichm{\"a}{\ss}igkeit ein entscheidendes Qualit{\"a}tskriterium. Zur Optimierung und Bewertung der Produktgleichm{\"a}{\ss}igkeit wurden im Rahmen dieser Arbeit Fluktuationen von kundenrelevanten Eigenschaften, der Fr{\"u}hfestigkeit und Verarbeitbarkeit, sowie deren physikalisch, chemisch und mineralogisch bestimmenden Parametern charakterisiert. Eigenschaftsfluktuationen im Verlauf eines Kalenderjahres wurden dargestellt. Die untersuchten Kenngr{\"o}{\ss}en schwanken im Allgemeinen nicht ausschlie{\ss}lich zuf{\"a}llig, sondern auch in Form von Trends, Spr{\"u}ngen und tempor{\"a}ren Spitzen. Zur Quantifizierung wurde ein statistischer Ansatz gew{\"a}hlt, der es erm{\"o}glicht zwischen Kurz- und Langzeit Fluktuationen zu unterscheiden. Damit wurden Daten der Produktions- und Produktkontrolle von 25 Zementwerken und 5 Mahlwerken ohne eigene Klinkerproduktion, ausgewertet, verglichen und bewertet. Fallbeispiele erg{\"a}nzen die statistische Auswertung und zeigen werks- und zementspezifische Schwankungen und deren Ursachen. Die Ursachen f{\"u}r Schwankungen von Produkteigenschaften wurden klassifiziert und hinsichtlich ihrer Einflussgr{\"o}{\ss}e bewertet. Daraus wurden grunds{\"a}tzliche Optimierungsm{\"o}glichkeiten zur Gleichm{\"a}{\ss}igkeitsverbesserung abgeleitet.",
keywords = "Zement Gleichm{\"a}{\ss}igkeit Klinker Zementwerk, Cement Uniformity Clinker Cement Works",
author = "Gerold Schnedl",
note = "gesperrt bis null",
year = "2008",
language = "Deutsch",

}

RIS (suitable for import to EndNote) - Download

TY - THES

T1 - Messung und Charakterisierung der Produktgleichmäßigkeit von Portlandzement

AU - Schnedl, Gerold

N1 - gesperrt bis null

PY - 2008

Y1 - 2008

N2 - Neben den Werten von Produkteigenschaften von Zement ist deren Gleichmäßigkeit ein entscheidendes Qualitätskriterium. Zur Optimierung und Bewertung der Produktgleichmäßigkeit wurden im Rahmen dieser Arbeit Fluktuationen von kundenrelevanten Eigenschaften, der Frühfestigkeit und Verarbeitbarkeit, sowie deren physikalisch, chemisch und mineralogisch bestimmenden Parametern charakterisiert. Eigenschaftsfluktuationen im Verlauf eines Kalenderjahres wurden dargestellt. Die untersuchten Kenngrößen schwanken im Allgemeinen nicht ausschließlich zufällig, sondern auch in Form von Trends, Sprüngen und temporären Spitzen. Zur Quantifizierung wurde ein statistischer Ansatz gewählt, der es ermöglicht zwischen Kurz- und Langzeit Fluktuationen zu unterscheiden. Damit wurden Daten der Produktions- und Produktkontrolle von 25 Zementwerken und 5 Mahlwerken ohne eigene Klinkerproduktion, ausgewertet, verglichen und bewertet. Fallbeispiele ergänzen die statistische Auswertung und zeigen werks- und zementspezifische Schwankungen und deren Ursachen. Die Ursachen für Schwankungen von Produkteigenschaften wurden klassifiziert und hinsichtlich ihrer Einflussgröße bewertet. Daraus wurden grundsätzliche Optimierungsmöglichkeiten zur Gleichmäßigkeitsverbesserung abgeleitet.

AB - Neben den Werten von Produkteigenschaften von Zement ist deren Gleichmäßigkeit ein entscheidendes Qualitätskriterium. Zur Optimierung und Bewertung der Produktgleichmäßigkeit wurden im Rahmen dieser Arbeit Fluktuationen von kundenrelevanten Eigenschaften, der Frühfestigkeit und Verarbeitbarkeit, sowie deren physikalisch, chemisch und mineralogisch bestimmenden Parametern charakterisiert. Eigenschaftsfluktuationen im Verlauf eines Kalenderjahres wurden dargestellt. Die untersuchten Kenngrößen schwanken im Allgemeinen nicht ausschließlich zufällig, sondern auch in Form von Trends, Sprüngen und temporären Spitzen. Zur Quantifizierung wurde ein statistischer Ansatz gewählt, der es ermöglicht zwischen Kurz- und Langzeit Fluktuationen zu unterscheiden. Damit wurden Daten der Produktions- und Produktkontrolle von 25 Zementwerken und 5 Mahlwerken ohne eigene Klinkerproduktion, ausgewertet, verglichen und bewertet. Fallbeispiele ergänzen die statistische Auswertung und zeigen werks- und zementspezifische Schwankungen und deren Ursachen. Die Ursachen für Schwankungen von Produkteigenschaften wurden klassifiziert und hinsichtlich ihrer Einflussgröße bewertet. Daraus wurden grundsätzliche Optimierungsmöglichkeiten zur Gleichmäßigkeitsverbesserung abgeleitet.

KW - Zement Gleichmäßigkeit Klinker Zementwerk

KW - Cement Uniformity Clinker Cement Works

M3 - Dissertation

ER -